• funktional
  • prozedural
  • objekt-orientiert

Codebeispiel

(defun call (name)
  (format t "Hello World, and hello ~a~%" name))

(call "Hans")

Ausführung: sbcl --script <dateiname>

Beschreibung

Steel Bank Common Lisp (SBCL) ist eine freie Lisp-Implementierung. Lisp wurde in der ersten Version bereits 1958 spezifiziert und gehört zu den ältesten noch verwendeten Sprachen.

SBCL entstand Ende der 90er Jahre und ist damit eine erheblich jüngere Implementierung.

Bekannt sind Sprachen der Lisp-Familie vor allem durch seine Syntax, die sich von heute verbreiteten Sprachen sehr unterscheidet. Daten und Funktionen werden in Lisp auf die gleiche Weise als Listen (S-Expressions) dargestellt, wodurch möglich gemacht wird, dass Code wie Daten behandelt und verändert werden kann.

Durch das Common Lisp Object System unterstützen Lisp-Sprachen auch das objektorientierte Paradigma.

Installation

Windows

Die SBCL-Plattform kann auf der Downloadseite http://sbcl.org/platform-table.html heruntergeladen werden.

Einfach .exe ausführen und sich durch den Installationsdialog führen lassen.

Linux

Auf den meisten Distributionen ist ein SBCL-Paket über den Paketverwalter erreichbar. Für andere Distributionen können die entsprechenden Pakete unter http://sbcl.org/platform-table.html gefunden werden.

Mac OS X

Wir empfehlen Homebrew zur Paketverwaltung.

Homebrew installieren

  • ruby -e "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/install/master/install)"

Mehr Infos zu Homebrew gibt es hier.

SBCL installieren

  • brew install sbcl

Tutorials